Counter


Seelengespräche

Unsere Seele nutzt die Sprache des Körpers, um auf sich aufmerksam zu machen. Daher haben alle körperlichen und emotionalen Probleme ihre Ursache in der Seele.

Mit Respekt und Achtung und dem Einverständnis des Betroffenen nehme ich behutsam Kontakt zu seiner Seele auf. Dieses kann im persönlichen Kontakt, im Rahmen einer Tiefenentspannung, aber auch über die Entfernung durch eine Fernbehandlung, geschehen.

Wenn die Seele es zulässt erkenne ich die Ursache und die Lösung für die Probleme und unterstütze so den Selbstheilungsprozess auf allen Ebenen.

Es ist ein ganzheitlicher Prozess, da wirklich die Ursache einer Situation erkannt und erlöst wird. So können sich die körperlichen oder emotionalen Probleme auflösen.

Auch diese Art der Behandlung kann Nebenwirkungen haben:
Bewusstheit, Klarheit, persönliche Entwicklung, Eigenverantwortung, Freiheit.

 

Und dann gibt es da noch eine ganz andere Art von Seelengesprächen,


denn es gibt sie wirklich: so genannte "erdgebunde Seelen". Das sind Seelen von Verstorbenen, die aus irgendeinem Grund nicht begreifen, dass sie gestorben sind oder die sich weigern, ihren Weg ins Licht zu gehen. Das kann vielerlei Gründe haben:

möglicherweise haben sie ein schlimmes Trauma erlebt, sind durch einen Unfall völlig überraschend aus dem Leben gerissen worden. Vielleicht können sie sich auch nicht von ihren Lieben trennen, weil sie denken, die schaffen es nicht alleine.
Vielleicht haben sie auch ungelöste Konflikte, die sie nicht ruhen lassen.

Oder sie haben in ihrem Leben "schlimme Dinge" getan, und sie haben nun Angst vor Strafe oder fühlen sich nicht würdig, erlöst zu werden.

Dies und sicherlich vieles mehr können Gründe sein, warum diese Seelen den Weg ins Licht nicht gehen. Sie halten sich in einer Zwischenebene auf und versuchen möglicherweise, zu Menschen Kontakt aufzunehmen. Da diese damit nicht umgehen können, fühlen sie sich bedroht oder denken, es spukt.

Wir durften schon vielen solcher Seelen helfen, loszulassen und ihren Frieden zu finden. Meist sind sie dankbar, wenn jemand Kontakt zu ihnen aufnimmt und Verständnis für sie hat. Häufig können wir ihnen auch erklären, was mit ihnen geschehen ist, und ihnen ihren Weg zeigen. Und schließlich können wir ihnen helfen, ihre Schuldgefühle loszulassen und ohne Angst den Weg ins Licht anzutreten.

Denn von einem sind wir überzeugt: es gibt keinen strafenden Gott, kein "Jüngstes Gericht" und kein "Fegefeuer". Die Situation in der Zwischenebene, in der man sich auf der einen Seite seiner Fehler bewusst wird, und andererseits das Licht und den Frieden sieht, das ist das Gericht, das kann die Hölle sein. Wenn man aber seine Fehler aufrichtig bereut, von ganzem Herzen um Vergebung bittet, und selbst vergibt, dann erfährt man Erlösung.

Und dann können diese Seelen dankbar und in Frieden ihren Weg ins Licht gehen.